top of page
  • kstorka

Team NÖ beim Henneberg-Pokal in Thüringen - 08.-10.12.2023

Jedes Abenteuer beginnt mit einer Idee. Und die Idee, heuer mit unserem neu ins Leben gerufenen „Team Niederösterreich“ im Dezember zum traditionellen Henneberg-Pokal ins deutsche Schleusingen zu reisen, wurde gemeinsam mit dem Thüringer Landestrainer Philipp Schreck beim Juniors Battle in Lochen geboren. Dank der Unterstützungsinitiativen des Landes- und Bundesverbandes konnte das Projekt realisiert werden und es folgte eine intensive Planungsphase.


v.l.n.r.: Katrin Storka, Philipp Pöltl, Marlene Waldmüller, Andreas Huber, Alexander und Rebecca Janauschek, Christoph Huber, Tiago Koller, Elias Danek, Marcus Waldmüller


Ausgestattet mit schickem Gewand in den NÖ-Farben Blau-Gelb trat am Freitag den 08. Dezember das Team die gemeinsame Reise in das schöne Thüringen an. Nach sieben Stunden Fahrt bezog die bunte Truppe im winterlichen Frauenwald, einer Nachbargemeinde von Schleusingen, ihr Quartier. Am Abend gab es noch selbst gekochte Spaghetti und ein Spielchen am Kartentisch, danach herrschte zeitig Bettruhe, damit alle Kids am Samstag ausgeschlafen waren. 


Bei der Wettkampfstätte angekommen wurde das Team NÖ sofort freundlich und hilfsbereit begrüßt und es stellte sich heraus, dass die Veranstaltung nicht nur hervorragend besucht war sondern auch perfekt organisiert war. Neben sechs deutschen Vereinen war auch die Union Lochen aus Oberösterreich angereist.


Der Wettkampftag begann mit den jüngsten Athlet:innen und vom Team NÖ war als erstes die Vösendorferin Rebecca Janauschek am Start. Beim Aufwärmen noch super unterwegs, war sie auf internationaler Bühne beim Erstversuch im Reißen dann doch sehr nervös und ließ die Hantel vor dem Ab-Signal fallen. Rebecca besserte jedoch solide aus und konnte letztlich im Drittversuch sehr schöne 17kg bewältigen. Im Stoßen war sie dann schon weit sicherer unterwegs und brachte drei schöne, gültige Versuche auf die Bühne. Das Endergebnis war 22kg im Stoßen und 39kg im Zweikampf und der dritte Platz in ihrem Jahrgang 2013.


In der zweiten Gruppe waren gleich vier niederösterreichische Heber:innen am Start. Trotz wochenlanger Kränkelei und suboptimaler Verfassung, lieferte Marlene Waldmüller vom HSV Langenlebarn einen starken Wettkampf. Mit sechs gültigen Versuchen stellte sie ihre Bestleistungen ein und konnte 32kg im Reißen und 40kg im Stoßen erreichen, im Zweikampf ergab das 72kg. Sie war leider die einzige in ihrer Altersklasse 2012 und erreichte somit den ersten Platz.


Julien Seitinger, ebenfalls HSV Langenlebarn, war sehr gut vorbereitet und legte ebenfalls eine fehlerlose Serie hin. Nach drei gültigen Reißversuchen und 32kg in der Wertung, gelangen ihm auch drei perfekte Stoßversuche und eine neue persönliche Bestleistung von 43kg. Er erreicht dadurch auch eine neue Zweikampfbestleistung von 75kg, was mit dem zweiten Platz in der Klasse 2011 belohnt wurde.


Der zweite Athlet bei den Burschen JG 2011 war Tiago Koller vom SVS Schwechat. Mit einem fulminanten Wettkampf und gleich drei persönlichen Bestleistungen gewann er seine Altersklasse überlegen. Im Reißen brachte der starke Niederösterreicher 43kg zur Hochstrecke und im Stoßen gelangen ihm 58kg, was eine Zweikampfleistung von 103kg bedeutete. Insgesamt konnte Tiago drei persönliche Bestleistungen aufstellen.


In der Altersklasse der 2010 geborenen war Christoph Huber vom STK Breitenfurt am Start. Er bewies Nerven beim Reißen, steigerte nach einem verpatzten Zweitversuch von 30kg auf 32kg und brachte diese solide zur Hochstrecke. Im Stoßen konnte er seine Leistung auf 38kg verbessern, was auch eine neue persönliche Bestleistung war, und errang mit einer Zweikampfleistung von 70kg und als leichtester Athlet der Gruppe den hervorragenden zweiten Platz.


Extrem stark war die letzte Gruppe des Tages besetzt. Sogar der amtierende deutsche Meister war in der Gruppe Jahrgang 2009 am Start, was unsere älteren Jungs zu Höchstleistungen anspornte!


Der Vösendorfer Athlet Alexander Janauschek konnte nach gültigen 41kg im Reißen 44kg nicht mehr zur Hochstrecke bringen, starke 58kg konnte er jedoch im Stoßen erreichen, was eine neue Bestleistung und eine Zweikampfleistung von 99kg für ihn bedeutete.


Andreas Huber vom STK Breitenfurt scheiterte leider knapp an 43kg im Reißen, er brachte gültig 40kg in die Wertung. Beim Stoßen fehlerlos geblieben, erreichte auch er eine neue Bestleistung von 49kg. Das bedeutete für Andreas eine Zweikampfleistung von 89kg.


Elias Danek vom HSV Langenlebarn war der letzte Team NÖ Athlet auf der Bühne und sicherte sich nach einem misslungenem Zweitversuch 55kg im Reißen. Im Stoßen gelang dem jungen Niederösterreicher eine neue Bestleistung mit 75kg – im Zweikampf erreichte er 130kg.


Das Team NÖ erkämpfte den hervorragenden vierten Platz in der Gesamtwertung von insgesamt acht gestarteten Teams. Es wurden zwei erste Plätze, zwei zweite Plätze, ein dritter Platz – also insgesamt fünf Podestplätze bei acht gestarteten Athlet:innen erreicht. Herzliche Gratulation zu diesen tollen Leistungen!


Der ASV 1932 Schleusingen veranstaltete am Abend des Wettkampftages ein geselliges Beisammensein mit Spanferkel und Hendln vom Grill, an dem das Team NÖ geschlossen teilnahm. Wiederholt zeigte sich auch hier die überragende Gastfreundlichkeit der Schleusinger indem sie den Besuchern aus Lochen und den Niederösterreich ein Geschenk überreichten und den Einstand mittels Anschnitt des Sauschädels begingen.


Maik Heerlein, Rudi Kobler, Katrin Storka, Saimen Panknin


Nach einem sehr lustigen Abend und einer letzten Nacht im tief winterlichen Frauenwald trat die Gruppe am Sonntag die Heimreise an.


Die NÖGV Sportwartin Katrin Storka und ihr Team bedanken sich herzlichst beim veranstaltenden Verein rund um Saimen Panknin für seine freundliche Aufnahme, für die äußerst professionelle Abwicklung dieses Wettkampfs und für die tolle und preiswerte Bewirtung!


Wir freuen uns auf ein Wiedersehen – spätestens beim Juniors Battle im Sommer 2024 und vielleicht sogar bei der Goldenen Rose in Tulln im Herbst des kommenden Jahres – die Einladung wurde jedenfalls schon ausgesprochen!


Kraft frei!

Katrin, Marcus & Philipp


hier das Video vom Wettkampf - mit bestem Dank an Babsi Kilian:

 


 Hier die Ergebnisse:


2023-12-09__Resultat__Henneberg_Pokal
.pdf
PDF herunterladen • 468KB

 

Teamwertung_Henneberg
.pdf
PDF herunterladen • 25KB

 

 

 

149 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Staatsmeisterschaften 2024

AUSTRIA FINALS Staatsmeisterschaften in Rum bei den Austria Finals Freitag und Samstag holten NÖ Gewichtheber/innen sage und schreibe 10 Zweikampftitel für NÖ. Morgen Sonntag startet die stärkste Frau

Comments


bottom of page