top of page

21. Alpe Adria Master International Weightlifting Tournament 20. bis 22. Oktober 2023, in Brunn am



20231021_AlpeAdria_Masters_Brunn am Gebirge (1)
.pdf
PDF herunterladen • 330KB

Das 21. Turnier Alpe Adria Master wurde nach 10 Jahren wieder in Österreich und abermals in Brunn am Gebirge ausgetragen.

Der veranstaltende Verein KSK Brunn am Gebirge errichtete unter der Leitung von Obmann Markus Savonith mit einer perfekt organisierten Vorbereitung und unter höchstem Aufwand, einen hochwertigen internationalen Wettkampfschauplatz.

Diesen Aufwand forderte auch die noch nie so hohe Teilnehmerzahl von 45 Athleten aus Italien, Ungarn Slowenien, Bosnien-Herzegowina und Niederösterreich.

Als Technical Controller hatte dadurch auch Kurt Michalko alle Hände voll zu tun um einen möglichst reibungslosen aber schlussendlich gelungenen Wettkampfablauf und erfolgreiche Gesamtorganisation zu gewährleisten.

Erstmals waren auch 4 Athletinnen aus Niederösterreich unter der 11 Damen starken Gruppe am Start, welche die Konkurrenz als stärkstes Damen-Team eröffneten.

Allen voran konnte Elisabeth Riegler mit einer Topleistung von 3 österreichischen Masters-Rekorden (61/75/136) sowie Sinclair-Bestleistung (195,51) den 1. Platz in der Gruppe Masters 1 (M1) und 2. Beste des Tages nach Melzer-Punkten (211,93) erringen.

Der 1. Platz mit 218,02 Melzer-Punkten erging an Katinka Bodis-Szabo (M3) aus Ungarn (70/88/158).

Birgit Kurka (M3) konnte ebenfalls eine Topleistung abrufen und erreichte mit einem neuen österreichischen Masters-Rekord im Reißen von 50kg und 68kg im Stoßen den 4. Platz in der Tagesbesten-Wertung. (207,03 Melzer-Punkte)

Einen neuen österreichischen Rekord konnte auch Stefanie Waldkircher (M3) mit 75kg reißen. Mit 84kg im Stoßen und 201,01 Melzer-Punkten wurde sie in der Tageswertung Fünfte.

Nur knapp dahinter folgte Katharina Teuschl, die mit 52kg im Reißen, 70kg im Stoßen und 199,06 Melzer-Punkten, Platz 6 erreichte.

Im Anschluss der Eröffnung ging die Gruppe 2 der Männer mit den Altersgruppen A und C an die Hantel.

Als Lokal-Matador konnte der Brunner Sascha Sahin in der Gruppe M1-A das Publikum begeistern und das Turnier entfesseln. Mit einer Bestleistung im Reißen von 116kg gelang ihm ein österreichischer Masters-Rekord. 148kg im Stoßen ergaben mit 264kg im Zweikampf ebenfalls einen neuen Masters-Rekord und den Gesamtsieg in der Gruppe 2.

Weiter waren in dieser Gruppe die Athleten Michael Kanyka (M5-D 80/85 Platz 1) und Herbert Tacho (M6-D 60/80 Platz 3) am Start.

In der Gruppe 3 erreichter Kurt Bohatschek die zweithöchste österreichische Melzer-Punkte Leistung (396,10). Der 87jährige konnte unglaubliche 34kg im Reißen und 37kg im Stoßen zur Hochstrecke bringen und wurde Zweitstärkster in der Tageswertung und Platz 2 in der Klasse M10-C.

Franz Galuska (M7-C 57/73 - Platz 3) Graf Franz (M9-C 52/50 - Platz 4), Claus Sedlacek (M4-B 90/115 - Platz 4) Roman Lehner (M4-B 90/Verletzt) sammelten die wichtigen Mannschaftspunkte.

Zum Schluss gelang die große Sensation und Niederösterreich konnte erstmals in der Geschichte die Mannschaftswertung des Turnier Alpe-Adria-Masters vor Italien gewinnen!


Roman Lehner

NÖ-Mastersreferent

32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page