top of page

Ö-Meisterschaften der Masters




Am Samstag, 27. April bis Sonntag, 28. April 2024 fand die 79. Österreichische Meisterschaft im Gewichtheben der Masters für Frauen und Männer in Salzburg statt.


In einem starken Teilnehmerfeld von insgesamt 18 Frauen und 68 Männern stellten sich 9 Frauen und 18 Männer aus Niederösterreich der Konkurrenz.


Stärkste Frau Niederösterreichs war einmal mehr Elisabeth Riegler vom SC Harland. In der AK 1 (Frauen von 35-39 Jahren) schaffte sie es mit einem Körpergewicht von 54,30kg, 64kg im Reißen und 79kg im Stoßen zu bewältigte. Mit einer Zweikampfleistung von 143kg und 227,27 Melzerpunkte erreichte sie Platz 2 der österreichischen Gesamtwertung hinter der Salzburgerin Sonja Jungreitmayr vom Kraftwerk Untersberg 233,13 Melzerpunkte.

Elisabeth Riegler konnte mit ihrer Leistung auch gleich 3mal niederösterreichischen Rekord in der AK1 erringen und Gold in der Kat. -W55.


2. Stärkste NÖ-Athletin wurde Katharina Teuschl vom ACU Krems. Sie konnte in der AK 4 mit 55kg im Reißen und 75kg im Stoßen eine Zweikampfleistung von 130kg erzielen.

Das ergaben 216,10 Melzerpunkte und jeweils 3mal österreichischen Rekord sowie Platz 1 in der Kat. –W71. Platz 3 der österreichischen Gesamtwertung der Frauen.


3. Stärkste Niederösterreicherin war Steffanie Waldkircher (AK 1). Mit der höchsten Hantellast der Damen von 75kg im Reißen und 90kg im Stoßen gelangen ihr 165kg im Zweikampf und 211,27 Melzerpunkte. Gold in der Kat. –W81, 3 österreichische Rekorde und Platz 5 in der österreichischen Gesamtwertung.


Bei den Männern war es Franz Galuska vom SK Loosdorf mit 352,08 Melzerpunkte, der vor Herbert Tacho vom Milon St. Pölten mit 318,43 Melzerpunkte und Claus Sedlacek vom KSV Pressbaum 315,55 Melzerpunkte, als stärkster Niederösterreich anführte.


Der 67jährige Franz Galuska konnte mit einem Körpergewicht von 60,20kg, 57kg im Reißen und 75kg im Stoßen zur Hochstrecke bringen. Mit 132kg im Zweikampf gewann er die Goldmedaille in der AK 7 –M61.


Herbert Tacho erreichte ebenfalls in der AK 7 –M96 mit neuen österreichischen Rekorden von 70kg im Reißen und 87kg im Stoßen, ebenfalls Gold.


Claus Sedlacek schaffte in der AK 4 –M96 mit 85kg im Reißen und 115kg im Stoßen ebenfalls Platz 1.


In der österreichischen Gesamtwertung gewann Johann Angelberger Union Lochen (378,58 Melzerpunkte) vor Martin Mader vom Barbell Tribe Graz (377,41 Melzerpunkte) und Aliev Sultan vom USC Dornbirn (361,95 Melzerpunkte)


Insgesamt konnte sich Niederösterreich an diesem Wochenende über 22 Goldmedaille, 5 Silbermedaille, sowie 21 österreichischen- und 29 niederösterreichischen Rekorden freuen.



hier können alle Fotos angeschaut und heruntergeladen werden:

 

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page